Archiv nach Monaten: Mai 2011

Piwik: Integration in WordPress und Austricksen von Adblock Plus

Hey,

da ich mich kürzlich ein wenig mit Piwik als Alternative zu Google Analytics auseinander gesetzt habe, hier eine kleine Empfehlung / Anleitung zur Integration in WordPress. Neben den technischen Aspekten werden dabei auch die datenschutzrechtliche Besonderheiten in Deutschland angesprochen.

Zunächst muss man wissen, dass in Deutschland das Tracken bzw. Verfolgen von Benutzern ohne deren Einwilligung kritisch zu betrachten ist. Gleichzeitig ist es aber auch ein berechtigtes Interesse der Webseitenbetreiber Daten über die Nutzung des eigenen Angebots zu erheben. Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) hat sich diesem Interessenkonflikt angenommen und eine Empfehlung herausgegeben in der geklärt wird unter welchen Gesichtspunkten der Einsatz von Web Analytics Werkzeugen insbesondere von Piwik datenschutzkonform gestaltet werden kann. Diese Richtlinie sollte man unbedingt im Vorfeld lesen und beachten. Aus ihr leiten sich drei wesentliche Punkte ab, die es im Weiteren zu berücksichtigen gilt.
Weiterlesen »

Microsoft Office UI (Ribbon) lizenzieren

Ahoi,

wer seine Anwendungen mit einer Ribbon-Oberfläche ausstatten möchte, kann von Mircosoft kostenfrei die Office UI lizenzieren. Mit der Bibliothek ist es möglich Anwendungen im Office Look and Feel zu erstellen. Allerdings hat Microsoft auf seiner Webseite eine kleine Hürde eingebaut. Für deutsche Nutzer wird der Link zur Registrierung nicht angezeigt. (Stand Mai 2011) Man hat lediglich die Möglichkeit die Lizenzvereinbarung herunterzuladen, in welcher man gebeten wird per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Die englische Version hingegen enthält bereits die Möglichkeit zur Registrierung und zum Download der Bibliothek. Alles was man dazu braucht ist eine Windows Live-ID.

Tutorials zur Anwendung finden sich im Netz bereits in ausreichender Zahl.

Viel Spaß
Philipp

foobar2000 Album List ‚by folder structur‘ und Genre

Ahoi,

in foobar2000 lasse ich mir den Album List View nach der Ordnerstruktur anzeigen. Manchmal ist es aber sehr nützlich nach Genre zu filtern und dabei gleichzeitig die Ordnerstruktur zu erhalten. Foobar2000 ermöglicht das sehr einfach, wenn man davon aus geht, dass alle Musikdateien in einer bestimmten Struktur gespeichert werden.

Folgender Code beschreibt einen Album List View, welcher die Ordnerstruktur Genre->Interpret->Album (oder jede andere 2-stufige Ordnerstruktur) repliziert. Gleichzeitig wird vermieden, dass Dateien, die in einem Ordner namentlich beginnend mit „_Diverses“ enthalten sind, ebenfalls auf diese Art sortiert werden und dieser Ordner sich somit für einzelne, unsortierte Tracks gut eignet.

%<genre>%|$if($strstr(%directoryname%,_Diverse),%directoryname%,$directory(%path%,2)|%directoryname%)|[[%discnumber%.]%tracknumber% ][%track artist% - ]%title%

Viele Grüße
Philipp

ARIS Express Modelle in LaTeX einbinden

Ahoi,

ARIS Express ist eine frei verfügbare Modellierungsumgebung für ARIS, welche aber ohne Datenbankunterstützung auskommen muss. Für einfache Modellierungsaufgaben ist sie dennoch gut geeignet.

Als Exportformat stehen in ARIS Express emf (Windows Enhanced Metafile) und pdf (Portable Document Format) zur Verfügung. Leider exportiert ARIS Express die Modelle ins pdf-Format nur als einfache Grafik. Der Export nach emf hingegen erfolgt als Verktorgrafik, so dass die Modelle im jeweiligen Zieldokument verlustfrei skaliert werden können und auch die Textinformationen als solche erhalten bleiben. LaTeX ist jedoch nicht in der Lage das proprietäre emf-Format zu lesen. Das Einbinden von pdf-Dokumenten stellt hingegen kein Problem dar. Mit einem kleinen Trick kann man aber die emf-Dateien eins zu eins ins pdf-Format überführen.

Zunächst öffnet man die mit ARIS Express erstellte emf-Datei mit Microsoft Visio und korrigiert die Seitengröße. Dies ist unter Datei -> Seite einrichten -> Reiter Zeichenbl.größe mit der Option An Zeichnungsgröße anpassen möglich. Anschließend kann die Datei direkt aus Visio heraus als pdf-Datei gespeichert werden. In der so erzeugten pdf-Datei ist das ARIS Modell als Vektorgrafik enthalten und kann beispielsweise in LaTeX eingebunden werden.

Viele Grüße
Philipp